Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Mitteleuropa Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Mitteleuropa

Reisetipp Weinbaugebiet Mittelrhein (Deutschland)

Als Mittelrhein bzw. als Mittelrheintal wird der Rheinabschnitte zwischen Bingen und Bonn bezeichnet. Vor allem die Ausformung der Flusslandschaft ist kennzeichnend für die Region. Der Rhein ist seit tausenden Jahren eine wichtige Verkehrsader und Nord-Süd-Verbindung. Daher finden sich an seinen Ufern zahlreiche Kulturdenkmäler aus unterschiedlichen Epochen. Die Region Oberes Mittelrheintal zwischen Bingen und Koblenz gehört seit dem Jahr 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe. Es handelt sich dabei um 67 Flusskilometer entlang des Durchbruchtals durch das Rheinische Schiefergebirge.

Weinberge im Mittelrhein
Foto: ilovebutter (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY 2.0

Bei Sankt Goarshausen befindet sich die Loreley, ein hoher, steiler Fels am rechten Rheinufer, der dem Strom im Weg steht. Der Sage nach lockte die Nixe Loreley einst Schifffahrer mit ihrer Stimme zu den gefährlichen Felsriffen, wo sie den Tod fanden. Heute ist der Felsen als Aussichtspunkt bekannt.

Loreley und St. Goarshausen
Foto: Heribert Pohl - CC BY-ND 2.0

Sehenswürdigkeiten

Die Region verfügt über zahlreiche Kulturdenkmäler aus unterschiedlichen Epochen, dass es eigentlich unmöglich ist, diese in einem einzigen Urlaub alles zu besuchen. Insbesondere die Vielzahl an mittelalterlichen Burgen ist beeindruckend. Sehenswert sind die

  • Marksburg bei Braubach, die einzige unzerstörte Höhenburg der Region,
  • die Burg Rheinfels bei St. Goar
  • oder die Burg Pfalzgrafenstein bei Kaub, die ursprünglich der Zollwache diente.

Burg Pfalzgrafenstein
Foto: Harald Henkel - CC BY-ND 2.0

Sehenswert sind auch die

  • Festung Koblenz
  • oder die Festung Ehrenbreitstein.

In der Gegend befinden sich auch zahlreiche sehenswerte Schlösser. Zum Inbegriff der Rheinromantik wurde Schloss Stolzenfels bei Koblenz. Auch bedeutende Sakralbauten sind entlang des Rheins zu finden. Die romanische Basilika St. Kastor in Koblenz und die Stiftskirche St. Goar zeugen von frühmittelalterlicher Bautätigkeit und die Johanniskirche in Lahnstein gilt als älteste Emporenkirche der Region.

Unvergessliche Eindrücke lassen sich bei einer Fahrt auf einer Rheinfähre durch die traumhaft schöne Landschaft sammeln. Natürlich bietet der untere Mittelrhein von Koblenz bis Bonn ebenfalls einige Highlights. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der alten Stadt Remagen mit ihrer weltberühmten Brücke und dem dazugehörigen Museum.

Weinbau

Eingeführt wurde der Weinbau von den Römern. Das Weinbaugebiet Mittelrhein gehört zu den – im deutschen Weingesetz als „bestimmtes Anbaugebiet“ deklarierten – Gegenden für Qualitätswein. In der Region treten relativ viele Sonnentage auf, wobei es außerdem wenige Hitze- oder Kältespitzen gibt. Für den Weinbau fällt im Juli und August genügend Regen. Die sonnseitigen Hänge speichern über den Tag Wärme und sorgen morgens für einen raschen Abfluss der Kälte. Typisch für die Gegend sind Riesling, Burgunder, Müller-Thurgau, u.v.m. Wer in die Gegend kommt und den regionalen Wein probiert, wird sich nach Möglichkeit auch gleich für Zuhause eindecken.

Anreise und Unterkunft

Die Region ist mit dem Auto und mit der Bahn bestens erreichbar. Hier ist man auf Tourismus eingestellt und es mangelt nicht an Unterkünften.

Mehr zum Urlaub in Deutschland (viatoura.de)

Genießen Sie Ihre Reise in die romantische Rheinlandschaft !

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK