Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Wellnessreisen Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Wellnessreise

Kururlaub in Österreichs Thermen

Der heimische Kur- und Wellnessurlaub ist für Geist und Körper eine äußerst erholsame Urlaubswahl. Die österreichischen Kuranstalten genießen weltweit höchstes Ansehen. Hier gibt es eine gelungene Symbiose aus traditionellen Kuranwendungen und modernen Fitness- und Wellnesstrends.

Thermalbad
© Cio18 - Fotolia.com

Österreich ist mit natürlichen Heilquellen gesegnet. Erwähnt seien die Moorbäder (Das älteste Moorbad der Welt liegt im oberösterreichischen Salzkammergut, in Neydharting.), die Schwefel-, Sulfat-, oder sonstigen mineralhaltigen Wässer, die warmen Thermalquellen, die Kraft der „Heilstollen“ oder die vielen Luftkurorte in den Alpen.

In letzter Zeit sind zu den üblichen Kuranwendungen zahlreichen Trends – vor allem aus Fernost – als Zusatzbehandlungen dazugekommen.

Es spricht eigentlich alles für einen Kururlaub in Österreich! Und wann buchen Sie?

Alle Thermen in Österreich

Thermen im Burgenland Thermen in Niederösterreich Thermen in Salzburg Termen in Tirol Thermen in Kärnten Thermen in Oberösterreich Thermen in der Steiermark Termen in Wien

Wellness-Anwendungen

Ayurveda
© Gennadiy Poznyakov - Fotolia.com

Die Zahl der angebotenen Behandlungen in Österreichs Kur- und Wellnessbetriebenist groß. Hier finden Sie die bekanntesten:

  • Ayurveda: "Wissen vom Leben" heißt diese altindische Weisheit übersetzt. Dabei handelt es sich um keine Einzelbehandlung, sondern um ein Zusammenwirken von Ernährung, Massagen und Entspannung (etwa Yoga), das dem Körper Wohlbefinden schenkt.
  • Reiki: Diese Art des Handauflegens lässt positive Energien im Körper fließen. Gewünschte Effekte: Durch Reiki wird das Immunsystem gestärkt und der Organismus entspannt.
  • Shiatsu: Diese bekannte und Blockaden lösende Fingerdruckmassage hat ihren Ursprung in Japan. Dort ist sie seit Jahrhunderten erfolgreich im Einsatz
  • Thalasso: Diese aus dem Mittelmeerraum stammende Heilanwendung bezieht ihre Wirkung aus Meerwasser und Algen, deren Wirksubstanzen über die Haut aufgenommen werden. Thalasso dient primär der Entschlackung, regt aber auch den Stoffwechsel an und macht angeblich die Haut straff und sanft

Wo kuriert man am besten was?

  • Arteriosklerose: Bad Hall
  • Atemwege: Bad Aussee, Bad Bleiberg, Bad Ischl
  • Augen: Bad Hall
  • Bewegungsapparat: Bad Deutsch-Altenburg, Bad Großpertholz, Bad Häring
  • Bluthochdruck: Bad Kleinkirchheim, Bad Schönau, Bad Mitterndorf, Bad Vöslau, Millstatt, Weissensee
  • Chronische Gastritis: Brixlegg, Mattsee, Tebesing
  • Durchblutungsstörungen: Althofen, Bad Zell, Loipersdorf, Kitzbühel, Schwanberg, Reuthe
  • Rekonvaleszenz: Aflenz, Altaussee, Bad Kleinkirchheim, Bad Vöslau
  • Genitalbereich: Bad Radkersburg, Heilbad Dürnberg, Warmbad Villach
  • Harnwege: Bad Gams
  • Haut: Bad Leonfelden, Bad St. Leonhard, Moorbad Harbach, Mattsee
  • Herz/Kreislauf: Aflenz, Bad Gleichenberg, Bad Schönau, Bad Tatzmannsdorf, Gröbming, Mallnitz
  • Nerven/Ischialgien: Bad Goisern, Baden, Bad Leonfelden, Bad Gleichenberg
  • Übergewicht: Bad Aussee, Bad Ischl, Vigaun
  • Vegetative Regulationsstörungen: Aflenz, Altaussee, Aspach, Bad Gams, Breitenstein, Fresach, Velden

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK