Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Gesundheits - Nachrichten Home * zur Startseite
Gesundheits-News

In aller Munde: CBD („Legales Cannabis“)

weibliche Hanfpflanze
© flickr-User: - Cannabis Pictures - CC BY 2.0
In der weiblichen Hanfpflanze kommt Cannabidiol (CBD) vor, ein kaum psychoaktives Cannabinoid, dem einige positive Eigenschaften nachgesagt werden. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) bewirkt es kein „High“ und kann somit völlig legal erworben und konsumiert werden. Es gibt Studien die besagen, dass CBD Schmerzen lindere, beruhigend wirke und sogar psychische Krankheiten wie z.B. Schizophrenie lindern könne (Quelle). Allerdings befindet sich die CBD-Forschung noch im Anfangsstadium und viele Eigenschaften wurden wie so oft zuerst im Rahmen von Tierversuchen festgestellt.

In welcher Form bekommt man CBD?

Es gibt unterschiedliche Produkte, die CBD enthalten, viele von ihnen punkten auch noch mit weiteren Cannabinoiden, Terpenen und sekundären Metaboliten.

  • Hanfblüten
    Am bekanntesten sind wohl die CBD-Hanfblüten zum Rauchen. Diese haben normalerweise einen CBD-Gehalt zwischen 3% und 15%. Damit diese Hanfblüten in Österreich legal sind, müssen sie einen THC-Gehalt von unter 0,3% (in der Schweiz weniger als 1%) aufweisen.
     
  • Hanf-Öle und -Tinkturen
    Hier wird das CBD-Hanf-Extrakt in Hanfsamen-Öl bzw. in Alkohol (für die Tinktur) gelöst und auf die entsprechend angegebene CBD-Konzentration verdünnt.
     
  • Cremen / Salben
    Spezialisierte Creme-Hersteller mischen in ihr Produkt CBD. Ideal für beanspruchte Haut, denn die Cremen/Salben sind reich an natürlichen Wirkstoffen und die natürliche Feuchtigkeit der Haut wird wieder hergestellt.

Aufgrund der (derzeitigen) Gesetzeslage dürfen die CBD-Verkäufer in der Regel keine Angaben zur Einnahme/Dosis ihrer Produkte machen. Sie werden auch kaum Empfehlungen zu einzelnen Beschwerden finden. Unser Tipp: Fragen Sie Ihren Arzt oder informieren Sie sich über einschlägige Fachliteratur.

Empfehlung

Vom CBD-Anbieter Hanafsan haben wir in den letzten Monaten etliche Produkte gekauft und getestet. Unsere hohen Erwartungen an einen "Premium-Anbieter" sind erfüllt worden, daher geben wir gerne diesen Tipp ab. Das Gefühl nach dem Rauchen der Blüten lässt sich mit dem Gefühl nach einer Yogastunde vergleichen!

[Red., Mai 2018]

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK