Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Nordeuropa Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Nordeuropa

Küstengebiet Höga Kusten (Schweden)

In der Provinz „Västernorrlands län“ liegt das interessante Küstengebiet Höga Kusten zwischen Härnösand und Örnsköldsvik, das seit 2000 auch zum Welterbe der UNESCO zählt. Besonders interessant ist die Ausbreitung der Landfläche ins Meer hinaus. Neue Inseln entstehen, Inseln werden zu Halbinseln.

Höga Kusten Panorama
Foto: wmbreedveld (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY 2.0

Das sagenumwobene Küstengebiet Höga Kusten in Schweden ist das wohl Außergewöhnlichste, was Schweden zu bieten hat.

Eigentlich ist es ein Wunder, dass es Höga Kusten überhaupt gibt, denn während der letzten Eiszeit war ganz Skandinavien von einer dicken Eisschicht bedeckt. Nach dem schmelzen dieser Schicht kam immer mehr und immer schneller Höga Kusten zum Vorschein und wächst noch heute mit 8 mm pro Jahr dem Himmel entgegen.

Hier an der Höga Kusten ist man umgeben von Gastfreundlichkeit, unberührter Natur und einer Aura der Ruhe. Einzigartige Flora und Fauna gilt es hier zu bestaunen und mit ein wenig Glück lässt sich der Elchtest hier in Natura vollbringen.

Nicht nur die Tiere kann man hier hautnah erleben, auch eine Kanu-Tour vor der traumhaften Küste sollte man sich nicht entgehen lassen und von der Wasserseite die Region bestaunen. Für Wasserscheue gibt es hier aber noch diverse andere Möglichkeiten, die Inselschönheiten zu genießen, ob nun auf dem Rad, zu Pferd oder per Pedes, das bleibt den jeweiligen Geschmäckern überlassen.

Nationalpark Skuleskogen

Skuleskogen Nationalpark
Foto: Hardo Müller (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY-SA 2.0

Auffallende, felsige Bergkuppen, Nadelwäldern, tiefe Täler und kristallklare Bergseen kennzeichnen diesen 2.360 Hektar großen Park. Sie finden 30km markierte Wanderwege mit teilweise kostenlosen und frei zugänglichen Schutzhütten sowie das neue Informationszentrum (Naturum) an der Europastraße 4. Naturliebhaber haben die Möglichkeit Rehe, Luchse, Elchen, Bären, Dachse, Füchse aber auch einige seltene Vogelarten zu beobachten. Erwähnt sei hier auch noch die Verbreitung der Langbartflechte, einer äußerst langsam wachsenden und inzwischen selten gewordenen Flechtenart. Eine Eigenheit des Parks ist auch das parallel Vorkommen von nördlichen (Alpen-Milchlattich, Alpenscharte) und südlichen (Linde, Ahorn und Hasel) Pflanzenarten aufgrund der geografischen Grenzlage.

Genau der richtige Ort, um die Seele baumeln zu lassen und die Freude der Fremde in sich aufzunehmen.

Genießen Sie Ihre Reise nach Schweden!

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK