Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Westeuropa Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Westeuropa

Urlaub im Westen der Bretagne

Vom Pointe du Raz über die Halbinsel Crozon bis nach Brest. Dies ist zwar nur ein kleiner Teil der Bretagne, aber er ist vielfältig. Von verschiedenen Aussichtspunkten über allerlei Tierarten bis hin zu historischen Sehenswürdigkeiten ist alles vorhanden, was das Urlauberherz begehrt.

Pointe du Raz

Pointe du Raz - Foto: Renegade at nl.wikipedia - Lizenz: Public Domain - Quelle: commons.wikimedia.org
Foto: Renegade at nl.wikipedia - Lizenz: Public Domain
Im Westen der Bretagne liegt ein felsiges Kap - der Pointe du Raz. Hier gibt es zwar auch noch den Pointe du Van, der aber weit nicht so bekannt ist. Da Touristen die Schönheit des Kaps schon früh entdeckten, wurde zuerst einmal das gesamte Gebiet niedergetrampelt. Wenn ihr heute dort den schönen Ausblick genießen wollt habt ihr schon mehr Glück, denn Flora und Fauna der Gegend wurden doch noch gerettet. Sie hat sogar das Gütesiegel „Grand Site de France“ verliehen bekommen, welches besondere Naturschätze Frankreichs auszeichnet. Wie wir mittlerweile schon wissen, kann man so gut wie überall Tiere beobachten, und das geht natürlich auch hier am Pointe du Raz sehr gut. Vor allem viele verschiedene Vogelarten haben sich hier angesiedelt. Aber das Beste ist vielleicht doch einfach nur der Blick vom Felsen auf die Brandung.

Halbinsel Crozon

Bauernhaus in Crozon - Foto: S.Möller - Lizenz: Public Domain - Quelle: commons.wikimedia.org
Foto: S.Möller - Lizenz: Public Domain
Diese besondere Aussicht kann man auch auf der etwas weiter im Norden gelegenen Halbinsel Crozon genießen. Wenn man am Pointe des Espagnols steht kann man sogar bis nach Brest hinüberschauen. Die „Hauptstadt“ der Halbinsel heißt ebenfalls Crozon. In deren Nähe befinden sich die Felsgrotten von Morgat, die nur vom Meer aus zugänglich sind. Guter Tipp: Vorher informieren ob man mit dem Boot zu den Grotten fahren kann, denn durch die Gezeiten ist das manchmal nur zwei Stunden pro Tag möglich.

Brest

Brest - Foto: WP-User: HaguardDuNord - Lizenz: CC BY 2.5 - Quelle: commons.wikimedia.org
Foto: WP-User: HaguardDuNord - Lizenz: CC BY 2.5
Wenn man den Blick von Crozon nach Brest genossen hat, sollte man die 150.000 Einwohner Stadt danach natürlich auch besuchen. Hier gibt’s sowohl für Tierliebhaber wie auch für historisch Interessierte Sehenswürdigkeiten. Wer Lust auf 42 Meerwasseraquarien und deren Inhalt hat, sollte in den Themenpark Océanopolis fahren. Und wer sich auf die Spuren der Geschichte von Brest begeben will, schaut sich am besten das Château, die Festung, an. Von hier aus hat man auch einen guten Blick auf den Marienhafen. In einem der Festungstürme befindet sich das Musée Naval, das eine Sammlung zur Geschichte der Marine und des Hafens beherbergt.

Hier, im westlichen Eck der Bretagne, gibt es also allerlei zu entdecken. Und ich denke damit ist wohl bewiesen, dass eigentlich fürs erste auch einmal eine Europakarte statt einem Globus reichen würde, um sich schöne Reiseziele auszusuchen. Denn wie heißt es so schön „warum in die Weite schweifen, wenn das Gute liegt so nah“.

Genießen Sie Ihre Reise in die Bretagne!

Ein Artikel von Manuela Bernauer

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK