Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Asien Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Asien

Inselhopping in Thailand

Auf Thailands Inseln
© Olga Khoroshunova - Fotolia
Sonne, Strand und Meer – in Thailand wird dieser Urlaubstraum wahr. Die vielen größeren und kleineren Inseln des Landes ziehen jährlich Tausende von Touristen zum Entspannen und Schnorcheln an.Thailand ist jedoch so reich an Inseln, dass man sich nicht mit einem Strand-Paradies begnügen muss. Welche Destinationen sich für ein gelungenes Inselhopping besonders eignen, kann man hier nachlesen.

Ausgangspunkt Phuket

Am Strand in Phuket© DoctorKan - Fotolia Eine Inseltour beginnt man am besten auf Thailands bekanntester und größter Insel Phuket. Die malerische Provinz liegt im Süden Thailands und erstreckt sich auf einer Fläche von 534 Quadratkilometern. Phuket ist 48km lang und 19km breit. Wer hier seinen Urlaub beginnen möchte, sollte unbedingt auf die klimatischen Bedingungen achten. Von November bis April ist es besonders heiß, während im Mai die Regenzeit einsetzt und bis Oktober andauert. Die Monate November, Dezember, Januar und Februar haben sich als ideale Reisemonate erwiesen. In dieser Zeit bewegt sich das Thermometer zwischen angenehmen 22 und badetauglichen 34 Grad. Phuket ist bekannt für seine zahlreichen Naturschätze, seine weichen Sandstrände, türkis glitzerndes Wasser und satt grüne Palmen. Es ist eines der beliebtesten tropischen Reiseziele und daher sehr stark touristisch geprägt und manchmal auch etwas überlaufen. Wer ein paar Strandtage am Stück langweilig findet, kann einen Abstecher in die gleichnamige Hauptstadt machen. In Phuket Stadt finden sich viele prunkvolle Bauten im Kolonialstil und unzählige Geschäfte bzw. Märkte, die zum ausgiebigen Shoppen einladen. Phuket hat aber noch mehr zu bieten. Zu lohnenswerten Ausflugszielen zählen der Wat Phra Thong, ein Tempel, der über einer Buddha Statue errichtet wurde, sowie das Thai Village, ein Dorf, das sich ganz der Folklore und der Pflege von traditionellen Bräuchen verschrieben hat. Hier werden täglich Thai-Tänze, rituelle Schwertkämpfe und klassisches Thai-Boxen vorgeführt.

Ko Phi Phi Don

Ko Phi Phi Don
© adisa - Fotolia
Von Phuket aus lohnt sich ein Abstecher auf die Inselsgruppe rund um Ko Phi Phi Don. Hier kann man nicht nur wunderbar schnorcheln und tauchen, sondern auch eine Bootstour rund um die Inseln machen. So eine Tour sei besonders allen Filmliebhabern ans Herz gelegt. Ko Phi Phi Don und die Nachbarinsel Kho Phi Phi Leh dienten bereits mehrmals als berühmte Filmkulisse. Einige Abschnitte wird man aus den Kinoklassikern „The Beach“ und „James  Bond- Der Mann mit dem goldenen Colt“  wiedererkennen.

Phan Nga

Einen Ausflug auf die nördlich von Phuket gelegene Insel Phan Nga sollte man auch einplanen. Hier kann man eine seltene Insellandschaft mit über 100 kleinen Inseln bewundern. Manche besitzen eine besonders auffallende Form, ragen weit aus dem Wasser, sind vollkommen bewachsen und größtenteils unbewohnt.

Kho Chang

Kho Chang
© MartinePasquini - Fotolia
Auf der Reiseroute eines Inselhoppers darf die zweitgrößte Insel Thailands natürlich keinesfalls fehlen. Kho Chang liegt bereits an der Grenze zu Kambodscha und ist touristisch noch nicht so erschlossen wie andere Inseln des Landes. Die Atmosphäre ist hier noch sehr familiär und beschaulich. Unberührte Regenwälder machen gut 70% der ganzen Inselfläche aus. Daher gilt Kho Chang vor allem bei Individualisten und Trekking Fans als Geheimtipp. Hier gibt es unzählige Wanderpfade auf denen man die beeindruckende Flora und Fauna der Insel hautnah erleben kann. Die Trails sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Rund um die Insel werden auch größere und kleinere Tauchtouren angeboten.

 

Koh Chang ist wesentlich größer als Koh Samui und trotzdem ist letztere eine der bekanntesten Inselgruppen Thailands. Das liegt nicht nur daran, dass sich auf 247 Quadratkilometer Fläche ein traumhafter Sandstrand an den anderen reiht, sondern auch an der Tatsache, dass sich rund um Koh Samui ein Paradies aus weiteren Inseln befindet. Alle nicht mehr als einen Katzensprung entfernt. Die benachbarte Insel Kao Tao ist beispielsweise für ihre beeindruckenden Tauchplätze bekannt, während auf Ko Pha Ngan (nur 20 km von Kho Samui entfernt) die berühmten Vollmond-Partys gefeiert werden. Zurück in Koh Samui laden zahlreiche Freizeitaktivitäten laden dazu ein, den Urlaub auch abseits vom Strandleben zu genießen. Von Wasserski über Tauchen bis hin zum Windsurfen oder Wandern – hier kommt jeder auf seine Kosten. Wer es ruhig angehen möchte, kann aber einfach auch am Strand liegen und die Seele baumeln lassen. 

Koh Samui

Koh Samui
© Harry Marx - Fotolia
Samui bietet mit seinen pulsierenden Nachtleben, fangreichen und köstlichen Meeresspezialitäten einen magischen Dreiklang, wodurch die Besucher dieser Insel verzaubert werden. Urlauber können bei türkisfarbenem Wasser und Sonnenschein eine ungestörte Erholung genießen. Aber auch mit Aktivitäten wie Surfen und Paragliding, Beach-Volleyball, Tauchen und Schnorcheln und Motorsport im offenen Gelände, bietet dieser Urlaubsort auch einiges für alle Aktivurlauber. Zu den beliebten landschaftlichen Attraktionen von Koh Samui zählt die Panoramastraße.

textbrokerer über Samui:
Auf ihr kann man eine 50 Kilometer lange Rundfahrt mit einem tollen Ausblick auf die Traumstrände genießen. Die Straße führt durch verschlafene Fischerdörfer, vorbei am spektakulärsten Wasserfall von Samui. Der Wasserfall von Na Mueang hat eine Fallhöhe von etwa 20 Meter. Er bietet einen kleinen Pool zur Abkühlung an. Zudem kreuzt die Panoramastraße zahlreiche Seitenstraßen, die geradezu einladend zu einem Abstecher in das Hochland wirken. In unmittelbarer Nähe der Straße gehören weitere Attraktionen der Insel wie zum Beispiel zahlreiche Wellness-Spas, die den Körper und Geist verwöhnen. Außerdem gibt es eine Schlangen-Show, in der die Schlangenführer mit tödlich-giftigen Schlangen spielen, die man hautnah betrachten kann.

Eine Schmetterlingsfarm befindet sich im angelegten Nationalpark, in der hunderte von Schmetterlingen über zahlreiche farbenprächtiger Blumen fliegen. In den Affen-Shows kann die Affen-Dressur bestaunt werden . Auf Samui bieten sich also zahlreiche Möglichkeiten, um einige unbeschwerte Tage zu erleben. Dabei ist auch ein Ausflug zum Ang Thong Marine-Nationalpark zu den smaragdgrünen Inseln sehr zu empfehlen. Dort wird eine Vielzahl eines tropischen Paradieses geboten. Doch auch Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben. Es gibt zahlreiche Bademoden-Geschäfte bei Chaweng Beach, sowie Maßschneidereien für Anzüge oder Kleider. Eine Vielzahl an Souvenirs und mehrere Galerien mit Reprodukrionen berühmter Kunstwerke, werden zu günstigen Preise angeboten.

Weiterführender Link

Genießen Sie Ihre Reise nach Thailand!


Like / Share Tweet Google+


Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK