Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Gesundheits - Nachrichten Home * zur Startseite
Gesundheits-News

Lang lebe die Vorsorge, lang lebe der Mensch!

Gesundenuntersuchung - Vorsorgeuntersuchung

Vorsorgeuntersuchung - Gesundenuntersuchung
© Bernd Leitner - Fotolia.com
Worin liegt der Unterschied zwischen einem europäischen und einem asiatischen Patienten? Der Europäer geht zum Arzt, um geheilt zu werden, der Asiate, um gesund zu bleiben. Gerade heute ist es für den Menschen unerlässlich, etwas von jenem asiatischen Gedankengut zu leben und seine Gesundheit immer wieder zu prüfen, selbst wenn keine akute Dringlichkeit herrscht.

Ad mortem festinamus - wir eilen dem Tod entgegen. Einerseits ist es die immer hektischer werdende Moderne mit ihren unzähligen Stressfaktoren und ihrer ungesunden Lebensweise, die Risikofaktoren, wie erhöhtes Cholesterin und Triglyceride, begünstigt. Auch das Rauchen ist maßgeblich an der Pathogenese kardiovaskulärer Erkrankungen und dem Entstehen verschiedenster Krebsarten beteiligt. Die Krankheit wächst schleichend im Körper heran, ohne dass sich der Erkrankte dieses Umstandes bewusst ist. Selbst im normalphysiologische Alterungsprozess lauern mit den degenerativen Erkrankungen, wie Schlaganfall, Arteriosklerose, Krebs und Herzerkrankungen eine Gefahr, die oft nicht rechtzeitig erkannt wird und so - im minderschlimmen Fall - die Lebensqualität stark beeinträchtigt.

Die Vorsorgeuntersuchung oder Gesundenuntersuchung bietet die Möglichkeit, sich wortwörtlich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Regelmäßig können beim Allgemeinmediziner die Blutwerte gecheckt oder Harn und Blut untersucht werden. Der Arzt misst das Körperfett oder prüft die Lungen auf ihre Funktion hin. EKGs, internistische und Hals-Nasen-Ohren-Befunde werden angefertigt oder ein Belastungstest ausgeführt. Für Frauen empfiehlt sich zwischen dem 30. und 35. Lebensjahr eine erste Basis-Mammographie, um Brustkrebs frühzeitig erkennen zu können. Frauen ab 40 sollten alle zwei bis drei Jahre zur Untersuchung, Frauen ab dem 50. Lebensjahr sogar alle ein bis zwei Jahre.

Die Kosten für die Mammographie bei Frauen zwischen 50 und 69 Jahren werden alle zwei Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei Männern kann es etwa ab dem 30. Lebensjahr zu einer Vergrößerung der Prostata kommen. Zwar ist nur jede zehnte Prostatavergrößerung auf einen bösartigen Tumor zurückzuführen, Vorsorgeuntersuchungen sollten dennoch ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre und bei Männern ab 50 jährlich vorgenommen werden, um Karzinome rechtzeitig behandeln zu können.

Mit dem stetigen Anstieg der Lebenserwartung steigt leider ebenfalls die Gefahr, degenerativen Erkrankungen zum Opfer zu fallen. Vorsorgeuntersuchungen tragen hier effektiv dazu bei, die Lebensqualität bis ins hohe Alter auf einem zufriedenstellenden Niveau zu halten

Surftipp für Menschen dem Osten Österreichs: Gesundenuntersuchung in Wien

von "RogerBrach"

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK