Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Südeuropa Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Südeuropa

Englisch lernen unter der Sonne Maltas – Sprachreisen

Valetta - Fott: Maximilian Bühn - GNU-FDL - commons.wikimedia.org
Foto: Maximilian Bühn - GNU-FDL
Laut des Fachverbandes deutscher Sprachreiseveranstalter (FDSV) entscheiden sich jährlich rund 160.000 deutsche Jugendliche und Erwachsene für eine Sprachreise. Sprachreisen sind eine Kombination aus Sprachunterricht, Kultur und Erholung. Der Spracherwerb erfolgt in einer natürlichen Umgebung, das heißt im Gegensatz zum Fremdsprachenunterricht in Deutschland kommt es auch nach Kursende in alltäglichen Situationen wie dem Supermarkteinkauf oder Restaurantbesuch zur Anwendung der Sprache. Dieser Aspekt spielt beim effektiven Spracherwerb einer große Rolle.

Am stärksten gefragt sind nach wie vor Sprachreisen ins englischsprachige Ausland. Die Sonneninsel Malta steht neben England auf Platz eins der Beliebtheitsskala deutscher Sprachreisende. Ein Grund hierfür ist sicherlich das ganzjährig angenehme Klima im Mittelmeerstaat.

Maltas Sprachschulen auf der Hauptinsel und auf Maltas kleiner Schwesterinsel Gozo stehen für ausgezeichnete Qualität, da alle Schulen des Landes zu einer Teilnahme an einem Prüfungsprogramm des maltesischen Kulturministeriums verpflichtet sind. Der Unterricht findet in freundlicher und abwechslungsreicher Atmosphäre statt. Zur Anwendung kommen verschiedene Medien um das Hör- und Sprachverständnis der Kursteilnehmer zu schulen. Konversationen und Landeskunde sind zudem häufiger Bestandteil des Unterrichtes.

An den Wochenenden bleibt ausreichend Zeit Land und Leute kennenzulernen. Besonders Maltas Hauptstadt Valletta ist ein Besuch wert. Das Stadtbild ist geprägt von alten Gebäuden und gemütlichen Gassen, welche zum Bummeln und Verweilen einladen. Typisch für Malta sind die sogenannten „Luzzus“, bunt bemalte Fischerboote, deren Büge mit Augen verziert sind, welche die Schiffer vor Gefahren schützen sollen.

Blick auf den Yachthafen von Valletta
Foto: John Haslam (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY 2.0

Die beste Unterkunftsart bei Sprachreisen sind Gastfamilien, da so die Kultur sowie Sitten und Gebräuche des Gastlandes hautnah erlebt und zugleich die im Sprachkurs erworbenen Sprachkenntnisse angewendet und vertieft werden können. Wer ein wenig mehr Wert auf Privatsphäre legt sollte die Unterkunft in einer Pension oder Studentenresidenz in Betracht ziehen.

Um effektive und langfristige Lernerfolge verbuchen zu können, sollte die Dauer einer Sprachreise mindestens drei Wochen betragen. Für Sprachreisen nach Malta benötigen deutsche Staatsangehörige lediglich einen Reisepass oder Personalausweis, welcher noch mindestens sechs Monate gültig ist.



Genießen Sie Ihre Sprachreise nach Malta!

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK