Themenschwerpunkte Navigation öffnen
Urlaub in Mitteleuropa Home * zur Startseite
Ausgesuchte Highlights für Ihre Reisen in Mitteleuropa

Eine Reise in die schöne Wachau (Österreich)

Rund 80 Kilometer westlich der Bundeshauptstadt Wien liegt ein Durchbruchstal der Donau zwischen Krems und Melk in dem die Wachau liegt. Früheste Besiedlungsspuren werden in die jüngere Altsteinzeit datiert. Die Ruinen Aggstein und Dürnstein zeugen noch heute von den mittelalterlichen Herrschern der Kuenringer, welche die Entstehung eines relativ hoch entwickeltes Gemeinewesens begünstigten. In Dürnstein wurde übrigens der englische König Richard Löwenherz, der aus dem Kreuzzug zurückkehrte, festgehalten und erst nach einer Lösegeldzahlung der Engländer wieder freigelassen. Um 1900 entdeckten Künstler aus Wien die Region und wurden zur Vorhut eines regen Ausflugsverkehrs aus der Hauptstadt. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bildete die Wachau die Kulisse einiger sehr bekannter Heimatfilme, welche die Entwicklung des Tourismus sehr begünstigten.

Seit 1994 besitzt die Region ein Diplom des Europarates für geschützte Gebiete, das alle fünf Jahre geprüft wird. Im Jahr 2000 wurde das Wachauer Donautal inklusive der Stifte Melk und Göttweig und der Altstadt von Krems zum UNESCO Weltnatur- und Weltkulturerbe erklärt.

Stift Melk
Foto: Carlos Reusser Monsalvez (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY 2.0

Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten

Das idyllische Gebiet ist bekannt für Wein- und Obstbau und für ausgezeichnete Kulinarik. Das milde Klima im Tal begünstigt die Produktion von qualitativ hochwertigen Weinen, in erster Linie von Riesling und Grünem Veltliner. Besucher sollte unbedingt einen typisch österreichischen Weinheurigen besuchen, die von den Winzern selbst bewirtschaftet werden. Neben den Weinen, ist besonders die Wachauer Marille, die im Juli und August geerntet wird, weit über die österreichischen Grenzen hinaus bekannt.

Weinort Weißenkirchen in der Wachau
Foto: Cha già José (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY-SA 2.0

Sehenswert sind die Kremser Altstadt, das Stift Melk, das Stift Göttweig, die Ruine Dürnstein, die Ruine Aggstein oder auch die malerischen Ortskerne der kleineren Wachauer Gemeinden wie z.B. Spitz oder Weißenkirchen. Südlich der Donau charakterisiert der Dunkelsteinerwald Wald die Landschaft.

Aktivitäten

Die Region eignet sich außerdem sehr gut zum Wandern. Ein Netzwerk an Wegen führt auf die umliegenden Hügel und durch die Weinberge. Besonders beliebt ist die Region bei Radfahrern, die hier optimale Bedingungen vorfinden. Wer die sportlichen Anstrengungen lieber nicht auf sich nehmen möchte, für den empfiehlt sich eine Schifffahrt auf der Donau. Im Sommer kann man an den Donaustränden ausspannen. Die Wachau ist bekannt für die ausgezeichnete Küche, die man unbedingt probieren sollte.

Donau in der Wachau
Foto: phlppnmsr (modified by Themenschwerpunkte) - CC BY 2.0

Anreise und Unterkunft

In die Wachau gelangt man mit dem Auto über die A1 bzw. über die S33. Melk und Krems sind bequem mit der Bahn erreichbar. Im Sommer verkehren regelmäßig Donauschiffe. In den Orten und Städten an beiden Donauufern ist man bestens auf Urlauber eingerichtet. Hier finden sich zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Preisklassen sowie einige sehr schöne Campingplätze.

Genießen Sie Ihre Reise in die Wachau!

Auch interessant: Salzkammergut

Like / Share Tweet Google+

Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her.Mehr erfahren OK